Rigal´sche Wiese: SPD fordert Bäderkonzept für ganz Bonn

Veröffentlicht am 31.01.2019 in Kommunalpolitik

Angelika Esch: „Alleingänge des Oberbürgermeisters führen ins Nichts“

Bad Godesberg soll einen Badneubau auf dem Parkplatz an der Rigal´schen Wiese bekommen. Das hat Oberbürgermeister Ashok Sridharan in der Sitzung der Bezirksvertretung Bad Godesberg am 30. Januar 2019 vorgeschlagen. Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Bonn hält den Vorschlag für diskussionswürdig, kritisiert aber den erneuten Alleingang des Verwaltungschefs.

„Und wieder ein Vorschlag des Oberbürgermeisters, den er mit niemandem abgestimmt, geschweige denn ernsthaft diskutiert hat“, so die Fraktionsvorsitzende Angelika Esch. „Ob eine Gedenkstätte ins Alte Rathaus ziehen oder die Klangwelle nach Bonn zurückkommen sollte – seine bisherigen Alleingänge führten ins Nichts.“ Stattdessen werde mal wieder die Bürgerbeteiligung ad absurdum geführt. „Die Ratskoalition aus CDU, Grünen und FDP beschließt eine offene Bürgerbeteiligung mit Planungszellen. Der Oberbürgermeister prescht mit seiner Idee vor und sorgt so für Vorfestlegungen. Da passt der Oberbürgermeister ja ganz vorzüglich zur Koalition.“

Gabi Mayer, stellvertretende Vorsitzende und sportpolitische Sprecherin der Fraktion, ergänzt: „Grundsätzlich können wir uns vorstellen, dass an der Rigal´schen Wiese ein neues Hallenbad für Bad Godesberg entsteht. Aber wir benötigen erst mal ein Bäderkonzept für ganz Bonn. Und da kann ein Badneubau an der Rigal’schen Wiese nur ein Puzzelteil sein. Denn für den Bonner Norden brauchen wir auch eine Lösung; genauso wie für den Schwimmsport und die Schulen.“

 
 

Homepage SPD Bonn

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

23.02.2019, 11:00 Uhr - 13:00 Uhr SAMSTAGSCAFÉ

27.02.2019, 19:30 Uhr AK EUROPA: Stammtisch #1 2019
Anmeldung unter ak-europa@spd-bonn.eu erbeten!

07.03.2019, 18:00 Uhr Neu in der Bonner SPD - Treffen

Alle Termine