„Wählen mit 16 hätte große Bedeutung für demokratische Bindung“

Veröffentlicht am 31.10.2019 in Bundespolitik

Die SPD-Fraktion hat einen Gesetzentwurf zur Absenkung des Wahlalters bei Landtagswahlen auf 16 Jahre eingebracht. Im Hauptausschuss des Landtags NRW wurden hierzu heute Sachverständige gehört. Dazu erklärt Elisabeth Müller-Witt, MdL (Sprecherin der SPD-Landtags-Fraktion im Hauptausschuss):

„Nach der heutigen Anhörung sehen wir uns voll und ganz bestätigt. Eine Absenkung des Wahlalters auf 16 Jahre wäre ein Meilenstein in der demokratischen Geschichte unseres Landes. Sie hätte insbesondere eine hohe Bindungswirkung. Je früher junge Menschen an den Prozessen unserer Demokratie beteiligt werden, desto besser für unsere demokratische Gesellschaft. Bewegungen wie Fridays for Future zeigen, dass junge Menschen diese Beteiligung auch einfordern. Wir fordern die regierungstragenden Fraktionen auf, unserem Gesetzentwurf zuzustimmen.“

 
 

Homepage SPD Bonn

Aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

11.07.2020, 10:00 Uhr AG 60+ der Bonner SPD: Besuch Bergbau-Museum Mechernich

13.07.2020, 09:30 Uhr AG 60+ der Bonner SPD: Seniorenfrühstück
Zum Thema B ürgerbeteiligung und Bürgermeisterin mit Gabi Klingmüller  

15.07.2020, 15:00 Uhr AG 60+ der Bonner SPD: Vorstandssitzung

15.07.2020, 15:00 Uhr AG 60+ Bad Godesberg: Treff
Autorenlesung „Bergstrasse“ mit Klaus Vater  

17.07.2020, 10:00 Uhr AG 60+ der Bonner SPD: Schifffahrt nach Unkel

Alle Termine